Kategorie-Archiv: Software

Monitoring Hub im Februar

Letzte Aktualisierung am 3. Februar 2017.

Monitoring Hub im Februar

Am 27. Februar ab 19:00 Uhr starten wir ein neues Experiment: zum ersten Mal findet unser «Monitoring Hub» statt.

Bei diesem ersten Treffen werden wir uns als Schwerpunkt das Monitoringsystem Prometheus genauer anschauen und erforschen, welche Charakteristiken es hat und wie man es am besten für eigene Monitoringzwecke einsetzen kann.

Was ist der Monitoring Hub im Allgemeinen?

Grundsätzlich liegt der Fokus beim Monitoring Hub eher auf Whitebox-Monitoring – also dem Sammeln von Datenpunkten aus Produktivsystemen, um mehr über Funktion und Performance zu erfahren – als auf dem reinen Alerting, wie es bei Monitoringsystemen wie Nagios oder Zabbix hauptsächlich statt findet.

Das Ziel des Treffens ist einerseits, Monitoringsysteme zu testen und Datenpunkte zu sammeln. Dadurch möchten wir ein besseres Verständnis über die Monitoringsysteme und Monitoring als Ganzes zu erlangen. Auf der anderen Seite wollen wir aber auch ein Anlaufpunkt sein, um bei konkreten, aber dennoch interessanten Monitoringproblemen Lösungen zu finden. Dabei soll jedoch auch die Möglichkeit, das Monitoring ganz neu aufzustellen, nicht ausser Acht gelassen werden.

Weitere Informationen über den Monitoring Hub und seine Ziele finden sich auf der Workshopseite zum Monitoring Hub.

Ein Graph unter Prometheus mit Grafana

Raspberry Pi Workshop

Letzte Aktualisierung am 7. Oktober 2016.

Raspberry Pi Workshop

Am 29. Oktober findet in der Starship Factory wieder ein Raspberry Pi Workshop statt.

 

Teil 1: Raspberry Pi kennenlernen

Lerne den Raspberry Pi 3 kennen und erstelle einen Wireless Access Point damit.

Teil 2: Raspberry Pi *blink*

Lerne einfache Elektronik zu steuern und lass es ein Ding des Internets werden.

 

Die 2 Workshops können unabhängig voneinander besucht werden.

Teilnahmegebühr ist 15 CHF, ein Getränk ist inklusive.

 

Raspberry Pi und Zubehör werden leihweise zur Verfügung gestellt, ihr müsst lediglich einen Laptop mitbringen.

Wer einen kaufen möchte kann das, Details findet ihr unter obigem Link.

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.

Crashkurs Paspberry Pi

Letzte Aktualisierung am 22. Juni 2016.

Crashkurs Paspberry Pi

Am 29. Juni findet in der Starship Factory ein Crashkurs zum Thema Raspberry Pi statt. Dabei zeigen wir euch, was ein Raspberry Pi ist, wie man ihn richtig hält, was für Strom er futtert und was man bei artgerechter Haltung alles für lustige Dinge damit anstellen kann.

Es werden Raspberry Pi und Zubehör zur Verfügung gestellt und anhand von Beispielen werden wir lernen, wie man Projekte wie solche aus diesem tollen Online-Tutorial selbst zuhause oder bei uns im Space durchführen kann.

Die Teilnahme inklusive Raspberry Pi kostet etwa 65 CHF – je nach gewähltem Zubehör. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Der Workshop ist jedoch leider bereits ausgebucht – weitere Details zum nächsten Workshop gibt es auf der Workshopseite.


Dieser Workshop ist eine Kooperation mit den Macintosh Users Switzerland.

2. April: Arduino-Day 2016 in der Starship Factory

Letzte Aktualisierung am 7. Februar 2016.

2. April: Arduino-Day 2016 in der Starship Factory

(Bild: David Mellis CC-BY-2.0)

Am 2. April 2016 findet wieder der internationale Arduino Day statt. Und auch diesesmal werden wir von der Starship Factory mit einem vielfältigen Angebot aufwarten. Einige Highlights:

  • Für alle Neugierigen und Neulinge gibt Christoph von der Starship-Factory einen Einblick in die Arduino-Welt: was ist ein Arduino? Was macht man damit? Wie kann ich gleich hier selbst in die Arduino-Welt eintauchen?
  • Dr. Mathias Wilhelm stellt sein Projekt HelvePIC32 vor, einen Arduino-kompatiblen Mikrocontroller zum selbst zusammenlöten.
  • Cedric vom CS Audio Design stellt in einem Workshop sein Gesture Based Performance System (GePS) vor, welches Körperbewegungen in Musik umwandelt.

Das detaillierte Programm mit allen Aktivitäten wird demnächst veröffentlicht. Doch wartet nicht darauf – tragt den 2. April schon heute in euren Kalender ein!

Wie immer gibt es bei uns auch reichlich Arduino Uno und Arduino Nano-Boards zum Basteln sowie eine ganze Regalwand voll Zubehör.

Wer noch einen Schritt weiter gehen will, kann man bei uns auch Gehäuse für Arduino-Projekte nach eigenen Ansprüchen designen und dann 3D-drucken. Wir helfen auch dabei gerne. Kommt also vorbei, der Besuch lohnt sich! Nicht nur für euch, auch für euren Arduino.

Also nicht vergessen und schön weitersagen: am 02.04.2016 ist Arduino-Day.

Den inoffiziellen Fahrplan findet ihr schon mal hier.

14.00 bis 16.00 Einfuehrung in die Arduino-Welt

16.00 bis 18.00 Projekt HelvePic

18.00 bis 20.00 Workshop Gesture Based Performance System

Die Zeiten koennen sich noch aendern, wir halten euch auf dem laufenden.

Fuer alle Neugierigen und Interessierten kann man sich hier online anmelden

 

 

Solarbetriebene Endanflugrechner für Raumschiffe

Letzte Aktualisierung am 27. Dezember 2015.

Solarbetriebene Endanflugrechner für Raumschiffe

An der heutigen Starship Factory Session, haben wir uns mit batteriegestütztem Betrieb von embedded Computern beschäftigt. Der OpenVario-Flugrechner wird durch die Solarzelle via Regler betrieben. Die Batterie dient als Stütze und sollte den Offlinebetrieb für ca 18h ermöglichen.

Nebenher wurden noch Streams des  Chaos Communication Congress  und Mate konsumiert.